Das Nachmittagskonzept


Seit dem 01.August 2013 sind die Schule Traberweg und der Hamburger Schulverein von 1875 e.V. für die Ganztägige Bildung und Betreuung (GBS) zuständig. Von 13:00-16:00 Uhr können alle Kinder kostenfrei an mindestens 3 Tagen in der Woche an der GBS Nachmittagsbetreuung teilnehmen. Randzeiten (Früh- und Spätdienst) und eine Ferienbetreuung können kostenpflichtig dazu gebucht werden.

Frühdienst
Unser Frühdienst findet im GBS Spieleraum in der Schule Traberweg statt und wird von einer Erzieherin betreut. Frühbetreuung findet ab 6 Uhr morgens statt. Die Buchung der Frühdienstzeiten (Randzeiten) ist kostenpflichtig: 6:00-7:00  u. 7:00-8:00 Uhr.

Spätdienst
Unser Spätdienst findet im GBS Spieleraum in der Schule Traberweg statt und wird von Erzieherinnen und Erziehern aus dem Nachmittag betreut. Die Buchung der Spätdienstzeiten (Randzeiten) ist kostenpflichtig: 16:00-17:00 u.17:00-18:00 Uhr.

Ferienbetreuung
An unserer Schule können Sie maximal 9 von 12 Ferienwochen buchen. Wir haben eine Weihnachtsferien-Schließung während der Feiertage (24.12. bis 01.01.) und eine  dreiwöchige Sommerferienschließung. In den Sommerferien schließen wir im Wechsel mit der Grundschule Eckerkoppel, die ersten drei ganzen Wochen bei einer geraden Jahreszahl (z.B. 2020) oder die letzten 3 ganzen Wochen bei einer ungeraden Jahreszahl  (z.B. 2021). In Ausnahmefällen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind für zwei weitere Wochen in den Sommerferien in der GBS Eckerkoppel betreuen zu lassen. Die Betreuungszeiten in den Ferien sind kostenpflichtig: 8:00-16:00 Uhr sowie 6:00-18:00 Uhr (Früh- und Spätdienst)

Die aktuellen Schließungszeiten finden Sie unter GBS Infos.

Betreuung am Nachmittag
Im Durchschnitt betreuen wir 225 Schüler*innen in 10 Gruppen im Ganztag. Die Gruppen setzen sich ausschließlich aus Schüler*innen der jeweiligen Klassen zusammen. Übergänge vom Vor- in den Nachmittag gestalten sich fließend. Absprachen und Informationen werden direkt zwischen den Teamkolleg*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen ausgetauscht. Jede Gruppe hat eine feste Gruppenerzieher*in, die Ansprechpartner*in für Kinder und Eltern ist.  

Mittagessen
Die Gruppenerzieher*innen der Vorschule und der ersten und zweiten Klassenstufe begleiten die Schüler*innen zum Essen, das sie gemeinsam einnehmen. Unsere Dritt- und Viertklässler dürfen selbständig in der Zeit von 13:00-13:40 Uhr das Mittagessen einnehmen, dabei werden sie von den Gruppenerzieher*innen unterstützt. Für alle Kinder gibt es nach dem Unterricht eine Erholungsphase vor- oder nach- dem Essen.

Nach den Märzferien 2020 wird das Mittagessen in einem Warm- und Kaltbuffet angeboten. Jedes Kind füllt sich dann selbständig aus dem täglichen Angebot (Speiseplan) den Teller auf. Es gibt  unterschiedliche Sättigungsbeilagen zur Auswahl. Gegessen wird in unserer freundlichen Mensa, in der ca.70 Schüler*innen gleichzeitig essen können. Wir bieten drei Esszeiten zwischen 13:00 und 14:00 Uhr an.
Unser Essen bekommen wir von „Kinderwelt e.V.“, das aus Bio-Produkten hergestellt wird.
Link zum Caterer
Das Essen kostet maximal 3,50€ (je nach Familieneinkommen und Geschwistern) und wird über die Firma PAIR Solutions GmbH gebucht und abgerechnet. Seite: Abrechnungsservice

Lernzeit:
Unsere Viertklässler*innen können von Mo.-Do., in der Zeit von 14:00-16:00 Uhr ihre Arbeitsaufträge erledigen. Dabei werden sie von einer Teamkolleg*in unterstützt.

Schüler*innen aus den Klassenstufen 1-3 dürfen zu jeder Zeit selbständig an Aufgaben weiterarbeiten, die nicht beaufsichtigt werden.

Spielen und Lernen am Nachmittag 
In der Zeit von 14:00 bis 15:45 Uhr können sich unsere Schüler*innen der Klassenstufen 1-4 selbstbestimmt ihren Nachmittag gestalten. Wir haben ein Konzept entwickelt, das die Bedürfnisse und die Entwicklung von Grundschüler*innen im Ganztag berücksichtigt und fördert. Die Vorschulkinder werden von 13:00–16:00 Uhr als Gruppe betreut.


Das Rahmenangebot für Schüler*innen:

  • Sich bewegen können.
  • Sich mit Freunden treffen.
  • Individuelle Interessen verfolgen.
  • Sich zurückziehen können.
  • Mit einem Musikinstrument üben.
  • Sich entspannen und ausruhen.

Wir bieten unseren Kindern eine Vielzahl von Aktivitäten und Räumen an, die sie frei wählen und nutzen können. Kinder lernen schöpferisch.

In Absprache mit dem Vor- und Nachmittagsteam werden Kinder gezielt am Nachmittag in  ihren Kompetenzen gefördert.

Bei uns gibt es:
Bewegung und freies Spiel
 auf dem Schulhof und in der Turnhalle.

Spielen und Konstruieren im Bauraum und in der Mensa bei Gesellschaftsspielen.
Kreative Angebote in der Werkstatt und in unseren Kreativ- und Bastelräumen. Hier wird z.B. getöpfert, gewebt, gebastelt und gemalt.
Rückzugsräume ohne Aufsicht, hier spielen unsere Kinder mit Freunden. Es gibt feste Regeln für die Nutzung (Bewegungsraum und GBS Spielraum mit Kinderbüro).
Bibliothek, hier wird gelesen und oft auch geruht. 
Mathe-Werkstatt, hier gibt es Spielmaterial zum Erfassen von Größen, Mengen und Formen, die zum Spiel anregen.
Lernraum, hier arbeiten unsere Viertklässler an ihren Arbeitsaufträgen.
Teenie-Raum für unsere Viertklässler zum Klönen, Musik hören und Entspannen.
Musikraum zum Tanzen.
Snoezelen-Raum zum Träumen, Philosophieren und Entspannen

Angebote am Nachmittag
Die meisten Angebote werden von unsern Gruppenerzieher*innen und Teamkolleg*innen betreut.

Bei diesem Angebotsmodell werden auch die Bedürfnisse unserer KollegInnen berücksichtigt, die entsprechend ihrer Profession und individuellen Talenten, unterschiedliche Aktivitäten anbieten. Unser Nachmittagskonzept ist beweglich und bietet Spielraum für individuelle Interessen.

Kursangebote
Zusätzlich bieten wir Kurse über externe Kursleiter an. Auch hier gibt es Kurse, die am Tag frei gewählt werden können. Alle Angebote sind kostenfrei.

Bei unserem Kursangebot berücksichtigen wir die Wünsche und Interessen unserer Kinder. Beliebt  sind etwa: Kochen, Tanzen, Töpfern, Sport und Theater spielen.

Rezeption
Wir organisieren unseren Nachmittag mit einer Rezeption in der Schulaula. Dort stehen 2 große Magnettafeln, die unsere Räume und Angebotsorte abbilden. Jedes Kind hat einen farbigen Magneten mit Namen und Klassenbuchstaben, der ab 14:00 Uhr entsprechend aufgehängt wird.

Bei einem Ortswechsel muss der Magnet vom jeweiligen Kind umgehängt werden. Zwei Kolleg*innen betreuen täglich die Rezeption. Sie sind Ansprechpartner*innen für Eltern und Kinder.

Mitbestimmung (Kinder-Rat)

Zweimal im Monat treffen sich Kinder aus der Ganztagsbetreuung. Es gibt gewählte Vertreter*innen aus den Klassen, aber auch interessierte Kinder können am Kinder-Rat teilnehmen.
Wir sprechen über den GBS Alltag, Wünsche der Kinder und geplante Vorhaben, z.B. die Neugestaltung des Schulhofs.
Kinderrechte und Mitbestimmung sind wesentlicher Bestandteil im Kinder-Rat. Unsere Kinder unterstützen uns bei Hospitationen anderer Schulen  und auf Info-Veranstaltungen aktiv.

Konzept und Ganztagsentwicklung
Unser Konzept haben wir in enger Zusammenarbeit mit Schule, Eltern und Kindern entwickelt. Jede Veränderung wird gemeinsam besprochen und erprobt. Seit 2017 nehmen wir, Schulleitung, Ganztagskoordinatorin und GBS Nachmittagsleitung am Netzwerk „Wir gehen aufs Ganze“ teil.

Im Netzwerk tauschen wir uns mit anderen Hamburger Grundschulen aus, um die Lernkultur und Zusammenarbeit an unseren Schulen weiter zu entwickeln.

Informationen im Internet:
Link: 
Ganztagsschulen

Sie erreichen uns bei Fragen:
Frau Schröder und Frau Böddener (GBS Leitung)

Tel.: 040-428962818 (GBS Büro)
Tel.: 040-64553450 (Früh- und Spätdienst, Ferien)     

Mail: traberweg(at)hamburgerschulverein.de
oder über unser Mailformular

Unter www.hamburgerschulverein.de finden Sie weitere Informationen über unseren Träger, dem Hamburger Schulverein von 1875 e.V.

Schule Traberweg
Eckerkoppel 125  |  22159 Hamburg  |  Schulsekretariat Tel.: 040 42896280  |  E-Mail: schule-traberweg(at)bsb.hamburg.de